Zwischen den Haltestellen Bergfriedhof und Ostendplatz hat sich der Boden unter den Gleisen gesenkt. Foto: Jürgen Brand

Die Stadtbahnen der Linie U4 werden in Richtung Untertürkheim noch bis 25. Oktober am Ostendplatz, dem Leo-Vetter-Bad und an Gaisburg vorbeigeführt. Der Grund: Zwischen Ostendplatz und Bergfriedhof hat sich der Boden gesenkt.

S-Ost
Seit Montag fahren die Bahnen der Stadtbahnlinie U4 in Richtung Untertürkheim nicht mehr über den Streckenabschnitt Ostendplatz, Leo-Vetter-Bad und Gaisburg, sondern werden in diese Richtung über die Strecke der Linie U9 umgeleitet. Betroffen davon sind beispielsweise Nutzer des Leo-Vetter-Bads aus den umliegenden Stadtbezirken oder Mitarbeiter der Unternehmen rund um den Ostendplatz. In der Gegenrichtung, also in Richtung Stadtmitte, verkehrt die U4 wie gewohnt. Der Grund für die Sperrung dieses Gleisabschnitts liegt im Untergrund der Gefällstrecke zwischen den Haltestellen Bergfriedhof und Ostendplatz. Dort hat sich nach Angaben der SSB der Boden so stark abgesenkt, dass der Gleiskörper repariert werden muss. Die Arbeiten werden bis Freitag, 25. Oktober, dauern. Anschließend werden auch die Gleise in der Gegenrichtung repariert. Da der Boden sich dort aber nicht so stark abgesenkt hat, soll das bei laufendem Betrieb geschehen. (and) Foto: Jürgen Brand

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: