Ilie Nastase kandidiert für das Europäische Parlament. Foto: AFP

Wenn das neunte Europäische Parlament gewählt wird, steht auch Ilie Nastase bereit. Die frühere Nummer eins der Tennis-Weltrangliste kandidiert für die rumänische Kleinpartei UNPR. Welche Sportler noch politisch aktiv sind, sehen Sie in unserer Bildergalerie – darunter einige frühere Weltstars des Sports.

Stuttgart - Die Wahlen zum Europäischen Parlament sind der Anlass, dass Ilie Nastase wieder einmal für Schlagzeilen sorgt. Der 72-Jährige kandidiert für die rumänische Kleinpartei UNPR (Nationale Union für den Fortschritt Rumäniens). Chancen? Wohl eher nicht. Seine Schlagzeilen sind eher anderer Art: 2018 lieferte sich Nastase ein Handgemenge mit Polizisten und wurde in Handschellen abgeführt. In der Boulevardpresse fällt Nastase, der derzeit seine fünfte Hochzeit plant, zudem wegen seines als „dynamisch“ beschriebenen Liebeslebens auf. Bereits in den 90er-Jahren ging ein Ausflug des einstigen Weltklasse-Tennisspielers in die Politik schief, als er bei der Wahl des Bukarester Bürgermeisters gescheitert ist. Reinhold Messer hingegen kennt das Europäische Parlament bereits von innen. Der Extrem-Bergsteiger saß dort fünf Jahre lang für die Grünen Südtirols.

Eine Auswahl von Sportlern, die eine politische Karriere gemacht haben oder anstreben, zeigt unsere Bildergalerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: