Dominik Hermet, der Geschäftsführer des Sportkreises, ist mit den bisherigen Ergebnissen zufrieden. Foto: Tom Bloch

Der Sportkreis will Vereinen bei der Personalsuche helfen. Die Not sei groß, sagt der Geschäftsführer Dominik Hermet im Interview.

Stuttgart-Vaihingen – Der Sportkreis Stuttgart hat eine Online-Personalbörse eingerichtet, auf der Übungsleiter und Vereine Angebote und Gesuche einstellen können. So sollen Sportvereine bei der Personalsuche unterstützt werden.
Herr Hermet, Sie haben alle Stuttgarter Sportvereine und die im Sportkreis gemeldeten Übungsleiter angeschrieben, damit beide Seiten sich auf der Plattform registrieren und schneller zusammenfinden. Wie viele Übungsleiter wurden über die neue Börse bereits vermittelt?
Wir haben ja gerade erst mit der Vermittlung begonnen, aber es läuft besser an, als wir erwartet hatten. Es haben sich schon mehr als 150 Übungsleiter und Trainer bei uns registriert. Viele kennen sich untereinander und geben die neue Möglichkeit anderen weiter.

Sieht das bei den Vereinen anders aus?
Bei den Vereinen dauert es ein bisschen länger, bis sich das Angebot herumspricht. Dabei suchen einige Vereine händeringend Leute und können Angebote nicht bespielen, weil Übungsleiter abgesprungen sind.

In welchen Bereichen ist denn die Personalnot am größten?
Die Vereine suchen häufig Personal für den Kinder- und Jugendbereich – und zwar nicht nur im Breiten-, sondern auch im Leistungssport. Auch Yoga-Übungsleiter sind sehr gefragt und entsprechend teuer.

Das wiederum könnte ein Anreiz für gewerbliche Anbieter sein, sich zu registrieren. Wie gehen Sie damit um?
Das ist schon ein Spagat. Viele Übungsleiter haben sich mit ihrer Lizenznummer registriert. Wenn sie zusätzlich ein gewerbliches Engagement haben, kann ich das natürlich nicht überprüfen. Und was die Preisgestaltung angeht, hält sich der Sportkreis raus.

Können sich die Vereine eigentlich direkt mit den Übungsleitern in Verbindung setzen?
Die Übungsleiter sind nicht öffentlich im Portal einsehbar, sie können sich aber auf die Gesuche der Vereine melden und direkt Kontakt aufnehmen. Wir als Sportkreis treten zudem aktiv in die Vermittlerrolle ein. Wenn ein Verein ein Gesuch einstellt, schauen wir in unserer Datenbank nach, ob wir passendes Personal finden. Die Übungsleiter werden dann von uns angeschrieben oder direkt angerufen.

Wäre es nicht einfacher, wenn die Vereine Einblick in die Trainer-Datenbank hätten?
Wir haben uns aus datenschutzrechtlichen Gründen dagegen entschieden – auch weil wir glauben, dass sich der Pool schneller füllt, wenn die Leute nicht erst Allgemeine Geschäftsbedingungen lesen müssen, die sowieso keiner versteht.
Die Online-Börste findet sich unter www.sportkreis-stuttgart.de/jobboerse.html

Treiben Sie Sport? Spielen Sie ein Instrument? Dann erzählen Sie uns von Ihrem Verein! Schicken Sie einfach eine Mail an aktiv@stz.zgs.de.

Hier finden Sie weitere Vereine in Ihrer Nachbarschaft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: