In Weihnachtsbäumen steckt so manches Krabbeltier. Foto: dpa/Patrick Pleul

Weihnachten ohne Weihnachtsbaum? Für viele unvorstellbar. Aber mit dem Grün holt man sich nicht nur Stimmung ins Haus, sondern auch zahlreiche Tierchen.

Stuttgart - Mit großen Schritten geht es in Richtung Weihnachten. Da werden die ersten Dekosterne aus dem Keller geholt, der Adventskranz aufgestellt und fleißig Plätzchen gebacken. Zum krönenden Abschluss der Adventszeit gehört für viele ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum.

Aber neben der weihnachtlichen Stimmung bringt so ein Nadelbaum auch zahlreiche Insekten mit ins Haus. Forscher der norwegischen Universität Bergen haben nun herausgefunden, dass sich in einem Baum bis zu 25.000 Insekten befinden können. Darunter Läuse, Spinnen und Zecken, die in den Bäumen überwintern. Im warmen Wohnzimmer wachen diese dann aus ihrer Winterruhe auf und suchen nach Futter.

Worauf man beim Weihnachtsbaumkauf deshalb achten sollte, erfahren Sie im Video:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: