Viel Spitze, lange, halbtransparente Ärmel und ein mutiger Rücken: Prinzessin Sofia von Schweden bekam für ihr Brautkleid der schwedischen Designerin Ida Sjöstedt einhelliges Lob. Findige Modeexperten fühlten sich aber an das Kleid erinnert, in dem 2011 Herzogin Kate Prinz William das Ja-Wort gab. Foto: dpa

Korsage, moderater Rock, lange Ärmel aus Spitze - woran erinnerte uns das Hochzeitskleid von Sofia Hellqvist nur? Genau: An die Robe, in der 2011 Herzogin Kate an den Altar schritt.

Stuttgart - Bezaubernd sah sie aus, da sind sich die Modeexperten einig: An dem Brautkleid, das die frischgebackene Prinzessin Sofia von Schweden (ehemals Sofia Hellqvist) trug, als sie am Samstag Prinz Carl Philips Frau wurde, gibt es überhaupt nichts zu mäkeln. Die Robe der schwedischen Designerin Ida Sjöstedt war im Gegenteil ganz wunderbar - und erinnerte in ihrer zurückhaltenden Eleganz doch stark an das Kleid, in dem 2011 Herzogin Kate dem britischen Prinzen William das Ja-Wort gab.

Beide Kleider hatten einen moderaten Rock mit Korsage und halbtransparenten langen Spitzenärmeln. Sofia zeigte allerdings mehr Dekolleté als Kate - und im Nacken ein Tattoo, das vorwitzig unter dem Schleier hervorblitzte.

Bei den Kritikern kam Sofias Robe sehr gut an: „Das Kleid war fantastisch schön und hat Sofia perfekt gepasst“, urteilte Hofreporterin Johanna Lejon vom Royal-Blatt „Svensk Damtidning“.

In unserer Bildergalerie lassen wir die Brautroben von Prinzessinnen und Königinnen noch einmal Revue passieren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: