Am 13. Juni werden sie in Stockholm Mann und Frau: Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist. Foto: Mattias Edwall/Kungahuset.se

Ihre Liebe brauchte einen langen Atem: Lang sah es so aus, als stehe das Protokoll der Beziehung zwischen dem schwedischen Prinzen Carl Philip und dem ehemaligen Model Sofia Hellqvist im Wege. Jetzt wird geheiratet.

Stockholm - Hätten sich König Carl Gustaf und Königin Silvia eine Frau für ihren Sohn Carl Philip aussuchen können, ihre Wahl wäre vermutlich nicht auf Sofia Hellqvist gefallen. Ein früheres Bikinimodel, das von Lesern eines Männermagazins zur "Miss Slitz" gewählt wurde, bei der schwedischen Version des TV-Knasts "Big Brother" teilnahm und ganz unaristokratisch mit Zahnlücke lächelt? Nicht nur der deutsche Boulevard fragte gehässig: "Ist sie zu billig für den Palast?"

Bilder, Infos, Hintergründe: Alles zur royalen Hochzeit in Schweden

Doch dass die Liebe eine Macht ist, gegen die auch eine Monarchie machtlos ist, hatte das schwedische Königspaar spätestens gelernt, als Thronfolgerin Victoria 2010 ihrem früheren Fitnesstrainer Daniel Westling das Ja-Wort gab.

Siehe auch: Die Brautkleider der Prinzessinnen

Jetzt wird wieder geheiratet: Am 13. Juni (ab 15.35 Uhr live im ZDF) macht Prinz Carl Philip Sofia in der Schlosskirche von Stockholm zur Prinzessin und Herzogin von Värmland. So lautet dann der offizielle Titel der 30-Jährigen.

Der Partyprinz wollte sich lang nicht binden

Dass sich Carl Philip nicht um Konventionen schert, ist hinlänglich bekannt: Lang galt der 36-Jährige als Partyprinz, der lieber im Rennwagen saß, als sich an der Uni hinter die Bücher zu klemmen. Seine langjährige Freundin Emma Pernald, als PR-Fachfrau sicher die standesgemäßere Wahl, soll sich - so wollen es die Regenblätter wissen - 2008 von ihm getrennt haben, weil sich Carl Philip nicht ernsthaft binden wollte.

Siehe auch: Sofia Hellqvist bereut nichts

Sofia indes hat hart dafür gearbeitet, um am Hof eine gute Figur abzugeben: Die attraktive Brünette aus der mittelschwedischen Provinz studierte am "New York Institute of English and Business" Buchhaltung und Rechnungswesen - Yoga-Lehrerin war sie da bereits. Seit 2010 engagiert sich die Schwedin in ihrer eigenen Wohltätigkeitsorganisation "Project Playground" für Kinder in den Townships im südafrikanischen Kapstadt. Damit hat sie viel Gesprächsstoff mit Königin Silvia, die die "World Childhood Foundation" betreibt.

Siehe auch: Stehen diese Royals auf der Gästeliste?

Sollte es bei ihren künftigen Schwiegereltern Vorbehalte gegen Sofia gegeben haben, hat sie diese inzwischen wohl entkräftet. Als der Hof im Sommer vergangenen Jahres die Verlobung des Paares verkündete, erklärte Carl Gustaf, er sei "sehr glücklich". Und Silvia fügte hinzu: "Wir haben darauf gewartet und gewartet." Einen Rat der Schwiegermutter in spe gab es für Sofia noch obendrauf: "Sei du selbst. Das ist das Wichtigste."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: