Britney Spears während eines Events in Los Angeles Foto: Kathy Hutchins / Shutterstock.com

Offenbar hat Britney Spears weiterhin mit psychischen Problemen zu kämpfen. Nach ihrem Klinikaufenthalt befindet sie sich in Therapie.

Britney Spears (37, "Toxic") hat beiläufig verraten, dass sie sich weiterhin in Therapie befindet. Erst Ende April hatte sie sich angeblich freiwillig in Behandlung in eine psychiatrische Klinik begeben und diese nach etwa einem Monat wieder verlassen.

Hier hören Sie noch einmal die größten Hits von Britney Spears!

Auf Instagram teilte Spears nun einen kurzen Clip, in dem sie mehrere Grimassen schneidet. Dazu schreibt sie, dass es einfach gut tue, wenn sie nach einer Therapiesitzung und all der Ernsthaftigkeit ein bisschen herumblödeln könne.

Spears hatte in der Vergangenheit mehrfach mit mentalen Problemen zu kämpfen, weswegen sie 2008 auch entmündigt wurde. Anfang Mai wurde vor Gericht entschieden, dass ein Experte ein Gutachten über Spears erstellen soll. Vermutlich geht es um die Vormundschaft, wie US-Medien berichteten. Es sei zwar nicht bekannt, was der Experte genau überprüfen solle, oftmals werde in solcherlei Fällen allerdings ein psychologisches Gutachten erstellt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: