In der Nähe des Bahnhofs in Ludwigsburg ist eine 15-Jährige belästigt worden. Foto: dpa

Eine Jugendliche ist in Ludwigsburg von zwei jungen Männern sexuell belästigt worden. Einer der Täter entriss dem Mädchen das Handy. Als sie die Verfolgung aufnahm, stieß der andere sie in ein Gebüsch.

Ludwigsburg - Zwei junge Männer sollen am Mittwoch in der Karlstraße in Ludwigsburg eine 15-Jährige unsittlich berührt haben, die Kriminalpolizei ermittelt wegen sexueller Belästigung gegen die Unbekannten. Wie die Polizei mitteilte, war das Mädchen gegen 16 Uhr am Bahnhof mit zwei Freundinnen verabredet. Kurz bevor es die Bahnhofstraße erreicht hatte, sprachen sie die zwei bislang unbekannten Täter an. Das Mädchen ging einfach weiter und ignorierte die anzüglichen Sprüche.

Mann klaut das Handy und rennt davon

Weil sie nicht reagierte, hielt einer der beiden Täter die 15-Jährige fest und versuchte sie zu küssen. Die Jugendliche schubste den Täter beiseite, der Mann riss ihr dabei das Handy aus der Hand und rannte in die Karlstraße davon. Am Solitudeplatz verschwand er in einem Gebüsch. Die 15-Jährige folgte ihm und blieb vor dem Gebüsch stehen. Kurz darauf stieß sie der zweite Täter von hinten in die Büsche. Dort sollen die jungen Männer die 15-Jährige mehrfach unsittlich berührt haben. Das Mädchen wehrte sich und schaffte es schließlich, wieder an ihr Handy zu kommen und zu flüchten.

Als sie zwei Passanten um Hilfe bat, machten sich die Täter aus dem Staub. Laut Polizei soll es sich bei den beiden um zwei gleichaltrige Jugendliche handeln. „Wir haben Ermittlungsansätze“, teilte ein Sprecherin auf Nachfrage mit. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0 71 41 / 18 9 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: