In einem Seniorenheim in Ebersbach hat es gebrannt. Foto: SDMG

In Ebersbach im Kreis Göppingen ist es am Mittwoch zu einem Brand gekommen, bei denen drei Menschen verletzt wurden. Die Ermittler haben nun die Brandursache geklärt.

Ebersbach - Nach dem Brand in einem Seniorenheim mit drei Leichtverletzten ist die Ursache geklärt. Schweißarbeiten im Keller des Gebäudes in Ebersbach (Kreis Göppingen) hatten dazu geführt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Verkleidung eines Boilers fing demnach bei den Arbeiten am Mittwoch Feuer. Der 39 Jahre alte Monteur erkannte das zu spät, da er beim Schweißen eine Schutzbrille trug. Später versuchte er vergeblich, den Brand zu löschen.

Er selbst, eine Besucherin des Seniorenheims und ein Feuerwehrmann wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Schaden allein an der Heizanlage wurde auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: