Schüler lassen sich in Rheinfelden den Service auf der Schultoilette etwas kosten. Foto: dpa

Schnelles Pinkeln auf dem alten Schulklo oder für zehn Cent auf eine schicke Toilette gehen?

Rheinfelden - Schüler im südbadischen Rheinfelden können künftig wählen: schnelles Pinkeln auf dem unrenovierten Schulklo oder für 10 Cent gediegen auf eine schicke Toilette gehen. Mit dem kleinen Obolus will die für die Renovierung zuständige Schulklasse ihren Etat aufstocken, nicht zuletzt, um weitere Toiletten auf Vordermann zu bringen, sagte Rektorin Birgit Barth am Mittwoch. Sie bestätigte damit einen Bericht der „Badischen Zeitung“.

Der Hintergrund: Schüler der Gertrud Luckner Realschule in Rheinfelden (Kreis Lörrach) haben in Eigenregie einige der Schultoiletten aufgehübscht. Für sie müssen die Benutzer ab Ende Juni Eintritt bezahlen. Dafür bekommen sie unter anderem hochwertiges Toilettenpapier, schönere Handtücher und Duftspray. Nicht zuletzt können sie sich in einer Spiegelwand bewundern.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: