Foto: Petrovich12 - Adobe Stock

Tragischer Unfall in Schleswig-Holstein: Ein Junge ist beim Spielen von einem Strohballen erschlagen worden.

Armstedt - Beim Spielen in einer Scheune in Armstedt (Schleswig-Holstein) ist ein Zehnjähriger von einem Strohballen erschlagen worden. Der mindestens 500 Kilogramm schwere Strohballen hatte sich am späten Sonntagnachmittag aus unbekanntem Grund aus seiner Halterung gelöst und den Jungen getroffen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Es gelang zwar, das Kind wiederzubeleben. Der Junge starb jedoch im Laufe des Abends in einem Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: