Das Sternbild des Schlangenträgers Foto: Pike-28 / Shutterstock

Die meisten von uns sind mit den 12 westlichen Sternzeichen vertraut. Doch angeblich gibt es noch ein weiteres Sternzeichen – den Schlangenträger. Was hat es damit auf sich? Wir bringen Licht ins Dunkel.

Was sind Sternzeichen eigentlich?

Im Laufe eines Jahres wandert die Erde einmal um die Sonne. Von uns aus betrachtet sieht es allerdings so aus, als würde sich die Sonne über den Himmel bewegen – über die sogenannte Sonnenbahn (Ekliptik).

Um die Sonnenbahn herum befindet sich der „Zodiak“ – der Tierkreis. Im Prinzip handelt es sich dabei um eine Ansammlung an Sternbildern, welche die Sonne im Laufe eines Jahres scheinbar passiert. Jedes Sternzeichen repräsentiert somit ein bestimmtes Sternbild bzw. den Zeitraum, in dem die Sonne scheinbar vor eben jenem Sternbild steht.

Bis ins 19. Jahrhundert hinein nahm man an (vereinfacht ausgedrückt), die Sonnenbahn unterteile sich in 12 Abschnitte, woraus sich unsere bekannten, westlichen Sternzeichen (Tierkreiszeichen) ergaben.

Menschen, die in einem bestimmten Zeitraum geboren sind, werden dem entsprechenden Sternzeichen zugeordnet. In der Astrologie werden den einzelnen Sternzeichen bestimmte Persönlichkeitsmerkmale, Eigenschaften und Charakteristika zugeschrieben. Doch Vorsicht: Die Zuordnung von Persönlichkeitsmerkmalen zu Sternzeichen hat keinen wissenschaftlichen Hintergrund hat. Die Interpretationen der Sternzeichen können daher je nach Quelle unterschiedlich sein und sind eher Teil von Überlieferungen und Glaubenssystemen als von nachgewiesenen Fakten.

Die Erdachse ist über längere Zeiträume hinweg nicht stabil, sondern dreht sich langsam im Raum (Präzession). Deswegen befinden sich die Sternbilder heute nicht mehr genau in den entsprechenden Tierkreiszeichen. In wissenschaftlichen Diskussionen muss man die jeweiligen Begrifflichkeiten stets sauber voneinander trennen.

Schlangenträger: Das 13. Sternzeichen?

Die meisten in Deutschland sind wohl mit den 12 Sternzeichen des traditionellen, westlichen Tierkreises vertraut. Offiziell gibt es kein 13. Sternzeichen mit dem Namen "Schlangenträger".

Der „Schlangenträger“ (Ophiuchus) taucht jedoch als 13. Sternzeichen in der astrologischen Diskussion immer wieder auf. Ophiuchus ist ein astronomisches Sternbild, das die Ekliptik, also den scheinbaren Weg der Sonne durch den Himmel, durchquert. Es liegt zwischen den Sternbildern Skorpion und Schütze.

Obwohl die vermeintliche Phase des Schlangenträgers länger ist als die des Skorpions, gehört der Schlangenträger nicht zu den 12 Tierkreiszeichen. Der Grund: Der Schlangenträger wurde „zu spät entdeckt“. Die Tierkreiszeichen wurden bereits durch die Babylonier und Ägypter festgelegt und mit den 12 Kalendermonaten verknüpft. Das Sternbild des Ophiuchus wurde erst später in Aufzeichnungen aufgeführt und die Sternzeichen daraufhin nicht mehr angepasst.

Jetzt lesen: Die 5 Säulen der Astrologie (ANZEIGE)

Die Figur des Schlangenträgers wird oft als Person dargestellt, die eine Schlange hält oder darauf tritt. In der Mythologie wird Ophiuchus oft mit der Figur des Asklepios in Verbindung gebracht, einem antiken Heiler und Arzt. In der griechischen Mythologie nutzt Asklepios eine Schlange, um zu heilen bzw. selbst geheilt zu werden. Manchmal sieht man als Symbol des Sternbilds bzw. der Mythologie einen Stab, der von einer Schlange umwickelt ist – auch als Symbol der Apotheken bekannt.

Datum: Wann hat man das Sternzeichen „Schlangenträger“?

Das hypothetische 13. Sternzeichen "Schlangenträger" würde sich zwischen dem 30. November und dem 17. Dezember erstrecken. Dieser Zeitraum liegt zwischen den traditionellen Sternzeichen Skorpion und Schütze. Durch diesen Einschub würden sich auch die Daten für die übrigen Sternzeichen ändern.

Wenn man Ophiuchus als zusätzliches Sternzeichen in Betracht zieht, würden die Daten wie folgt sein:

  • Steinbock: 21.01. bis 16.02.
  • Wassermann: 17.02. bis 12.03.
  • Fische: 13.03. bis 18.04.
  • Widder: 19.04. bis 14.05.
  • Stier: 15.05. bis 21.06.
  • Zwillinge: 22.06. bis 20.07.
  • Krebs: 21.07. bis 10.08.
  • Löwe: 11.08. bis 16.09.
  • Jungfrau: 17.09. bis 31.10.
  • Waage: 1.11. bis 23.11.
  • Skorpion: 24.11. bis 29.11.
  • Schlangenträger: 30.11. bis 17.12.
  • Schütze: 18.12. bis 20.01.

Welche Eigenschaften werden dem „Schlagenträger“ zugeschrieben?

Da das Konzept des 13. Sternzeichens "Schlangenträger" nicht offiziell in der westlichen Astrologie anerkannt ist, gibt es keine allgemein akzeptierten Eigenschaften oder Charakteristika, die diesem Sternzeichen zugeschrieben werden.

Manche astrologische Interpreten schreiben den Schlangenträgern jedoch Persönlichkeitsmerkmale wie Weisheit, Heilungsfähigkeiten oder eine starke Verbindung zur Natur zu.

Andere Quellen schreiben dem Schlangenträger Eigenschaften wie Begeisterungsfähigkeit, Weltoffenheit und Idealismus zu, aber auch Schwächen wie Eifersucht und übergroßen Ehrgeiz.

Welchem Element wird der Schlangenträger zugeordnet?

In der traditionellen westlichen Astrologie werden den zwölf Sternzeichen vier Elemente zugeordnet: Feuer, Erde, Luft und Wasser. Jedes Element repräsentiert bestimmte energetische Qualitäten und Persönlichkeitsmerkmale. Die Elemente sind wie folgt den Sternzeichen zugeordnet:

  • Feuer: Widder, Löwe, Schütze
  • Erde: Stier, Jungfrau, Steinbock
  • Luft: Zwillinge, Waage, Wassermann
  • Wasser: Krebs, Skorpion, Fische

Da das hypothetische 13. Sternzeichen "Schlangenträger" nicht offiziell in der westlichen Astrologie anerkannt ist, gibt es keine einheitliche Zuordnung zu einem bestimmten Element. Wenn jedoch Ophiuchus als zusätzliches Sternzeichen in Betracht gezogen wird, wird es manchmal dem Element Wasser zugeordnet.