König Salman wurde in einer Spezialklinik in Riad operiert. (Archivbild) Foto: dpa/Michael Kappeler

Der saudische König Salman hat sich erfolgreich einer Gallenblasen-OP unterzogen. Er befindet sich vorsorglich nach wie vor in einer Klinik in Riad.

Dubai - Der saudische König Salman hat sich einer Operation unterzogen. Beim erfolgreichen Eingriff in einer Spezialklinik in Riad sei dem 84-Jährigen die Gallenblase entfernt worden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur SPA. Ärzte hätten eine laparoskopische Operation vorgenommen, ein als risikoarm geltendes Verfahren, bei dem Chirurgen nur mit kleinen Einschnitten und einer Mini-Kamera arbeiten.

Vor wenigen Tagen war König Salman mit einer Gallenblasenentzündung ins Krankenhaus gebracht worden. Nun solle er noch eine Weile zur Erholung und Beobachtung in der Klinik bleiben, hieß es. Der Monarch bedanke sich für die Genesungswünsche.

König Salman herrscht seit Januar 2015 über Saudi-Arabien. Er gilt als der letzte saudische Monarch einer Generation von Brüdern, die seit dem Tod ihres Vaters, dem Staatsgründer König Abdulaziz, an der Macht gewesen sind.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: