Carina Voigt hat sich schwer verletzt und fällt lange aus. Foto: dpa

Skispringerin Carina Voigt aus Schwäbisch Gmünd hat sich beim Training eine schwere Verletzung zugezogen. Die 27-jährige Olympiasiegerin wird lange ausfallen.

Stams - Skispringerin Carina Vogt aus Schwäbisch Gmünd fällt verletzungsbedingt für die komplette kommende Saison aus. Die 27 Jahre alte Olympiasiegerin von 2014 zog sich beim Training im österreichischen Stams einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu. „Ich spürte bei der Landung einen Schmerz im rechten Knie und stürzte daraufhin. Im Anschluss war das Knie instabil und ließ sich nicht mehr belasten“, wird Vogt in einer Mitteilung des Deutschen Skiverbands vom Mittwoch zitiert. Bei einer MRT-Untersuchung in München sei die Verletzung diagnostiziert worden.

Voigt gibt sich kämpferisch

„Der verletzungsbedingte Ausfall ist sowohl für Carina persönlich als auch für das gesamte Team sehr bitter“, sagte Bundestrainer Andreas Bauer. „Ihr Fehlen im kommenden Winter zu kompensieren, wird eine große Herausforderung für uns alle.“ Trotz des Rückschlages zeigte sich Vogt auf einem Foto auf ihrer Facebook-Seite schon wieder lächelnd. Sie freue sich bereits darauf, „im Heim-WM Winter wieder angreifen zu dürfen“, schrieb sie. 2021 finden die Weltmeisterschaften in Oberstdorf statt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: