Ein 34-Jähriger ist beim Klettern in der Sächsischen Schweiz gestürzt und dabei ums Leben gekommen. (Symbolfoto) Foto: dpa

In der Sächsischen Schweiz ist am Sonntag ein 34-Jähriger von einem Felsen gestürzt und gestorben. Der Mann war mit einem Freund am kleinen Gansfelsen in der Nähe von Rathen unterwegs gewesen.

Rathen - Ein Mann ist beim Klettern in der Sächsischen Schweiz von einem Felsen gestürzt und an seinen Verletzungen gestorben. Fremdeinwirkung wird ausgeschlossen, wie die Polizei in Dresden am Montagmorgen mitteilte.

Der 34-Jährige, der laut Polizei auch beruflich kletterte, war am Sonntagmittag mit einem Freund am kleinen Gansfelsen in der Nähe von Rathen unterwegs gewesen. Aus zunächst ungeklärter Ursache stürzte der Mann 10 bis 12 Meter in die Tiefe. Der 34-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber geborgen, der Kletterfreund wurde von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: