Die Rutesheimer haben sich mehrheitlich für die Union entschieden.. Foto:  

Die Bürger der Stadt Rutesheim haben mehrheitlich für die CDU gestimmt. Die Union erhielt 48,8 Prozent der Zweitstimmen. Den Direktkandidaten Clemens Binninger wählten 56,3 Prozent der 6051 Wähler. Die Wahlbeteiligung lag bei 84,6 Prozent.

Rutesheim - In der Stadt Rutesheim hat die CDU bei der Bundestagswahl am heutigen Sonntag klar die Nase vorn gehabt. Die Christdemokraten erhielten 48,8 Prozent der Zweitstimmen. Und für Clemens Binninger stimmten 56,3 Prozent der 6051 Wähler mit ihrer Erststimme.

Auf dessen Konkurrenten Joachim Rücker von der SPD entfielen 22,8 Prozent der Stimmen, für die SPD votierten 19,7 Prozent der Rutesheimer. Ginge es nach ihnen, wäre die FDP mit 6,45 Prozent weiter im Bundestag vertreten. Allerdings konnte Florian Toncar nur 2,9 Prozent der Erststimmen auf sich vereinen. Die Grünen schnitten mit 10,7 Prozent der Zweitstimmen sowie 9,8 Prozent der Erststimmen für ihren Kandidaten Sven Reisch überdurchschnittlich gut ab. Kein gutes Pflaster war Rutesheim indes für die Linke (3,2 Prozent), die Freie-Wähler-Partei (0,8 Prozent), und die Piraten (2 Prozent). Alle anderen Parteien erhielten weniger als ein Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 84,6 Prozent.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: