Cristiano Ronaldo im März 2023 bei einem UEFA Euro 2024-Qualifikationsspiel zwischen Portugal und Liechtenstein Foto: Maciej Rogowski Photo/Shutterstock

Auf dem Fußballplatz sieht man die Arme des portugiesischen Stürmers sehr selten. Doch wieso trägt Cristiano Ronaldo immer langärmelige Shirts?

Im Internet kursieren viele Videos und Postings mit möglichen Erklärungen, warum Portugals Fußball-Star Cristiano Ronaldo hauptsächlich in Langarm-Triktos auf den Platz läuft. Die einen behaupten, die langärmeligen Trikots seien enger geschnitten und er wolle damit seinen Körper betonen. Andere spekulieren, er wolle damit Tattoos verstecken. In manchen Videos hingegen heißt es, er bezwecke mit den langen Ärmeln eine Kompression der Armmuskulatur, wolle damit den Blutfluss anregen oder die Muskeln als Schutz vor Verletzungen warmhalten. Weitere Begründungen: Schutz vor Abschürfungen bei Stürzen, Sonnenschutz oder Aberglaube.

Fest steht aber: Von Cristiano Ronaldo selbst gibt es kein Statement dazu, warum er meistens in Langarm-Trikots spielt. Eine offizielle Begründung gibt es nicht. Wahrscheinlich ist der Grund, genau wie bei den deutschen Spielern Kai Havertz und Leroy Sané, dass er sich darin einfach wohler fühlt.

Lesen Sie auch: Cristiano Ronadlo – Was bedeutet „CR7“?

Ebenso klar ist, dass Ronaldo nicht ausschließlich in Longsleeve-Shirts spielt. Oftmals scheint er zwar die langärmelige Variante zu bevorzugen, doch sogar auf seinem eigenen Instagram-Account finden sich zahlreiche Bilder, die ihn mit kurzärmeligen Trikots zeigen. Und auch private Schnappschüsse zeigen den Fußballer in T-Shirts oder ganz ohne Shirt, weswegen zumindest die Theorie widerlegt wäre, er wolle Tattoos oder anderes an seinen Armen verstecken.

Das ist Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo, 1985 auf der portugiesischen Insel Madeira geboren, ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Fußballspieler der Welt. Er begann seine Profikarriere bei Sporting Lissabon, bevor er 2003 zu Manchester United wechselte. Dort gewann er unter anderem drei Premier-League-Titel und die UEFA Champions League. 2009 zog es ihn zu Real Madrid, wo er sich als einer der besten Spieler der Geschichte etablierte, zahlreiche Titel gewann und viele Torrekorde brach, darunter die meisten Tore in einer Champions-League-Saison. Nach neun Jahren bei Real Madrid wechselte er 2018 zu Juventus Turin und half dem Club, die Serie A zu dominieren. 2021 kehrte Ronaldo zu Manchester United zurück, bevor er 2023 zum al-Nassr FC in die Saudi Professional League wechselte. Neben seinen Vereinskarrieren hat Ronaldo auch bedeutende Erfolge mit der portugiesischen Nationalmannschaft erzielt, darunter den Gewinn der Europameisterschaft 2016 und der UEFA Nations League 2019.