Richtige Ernährung und Sport Mit diesen Tipps klappt’s mit der Bikinifigur

Von Melanie Maier 

Eines vorweg: Ohne ein bisschen Schweiß und Disziplin geht’s nicht. Aber mit diesen zehn Tipps klappt es mit der Bikinifigur im Sommer.

Stuttgart - Im Sommer soll die Bikini-Figur – beziehungsweise der Badehosen-Sixpack – vorzeigbar sein. Kein Ding der Unmöglichkeit – vorausgesetzt, man hat Disziplin und ist bereit dazu, hin und wieder zu schwitzen. Die gute Nachricht vorweg: Eine Diät ist dazu nicht nötig. Die schlechte gleich hinterher: Wer sich nicht hauptsächlich gesund ernährt, kann die Bikini-Figur trotzdem vergessen.

„Man muss nicht weniger essen, sondern das Richtige“

Immerhin, Hunger muss dabei niemand leiden. „Man muss nicht weniger essen, sondern das Richtige“, sagt Hans Hauner, Direktor des Else-Kröner-Fresenius-Zentrums für Ernährungsmedizin. Und man sollte vor allem das essen, was einem besonders gut schmeckt – nur so lässt sich ein Jo-Jo-Effekt vermeiden. „Die neuen Essens­regeln müssen gut zu einem passen und leicht umsetzbar sein“, erklärt Hans Hauner.

Was Sie außerdem beachten müssen, um bis zum Sommer mit Ihrer Traumfigur am Strand zu spazieren, erfahren Sie in unserer Bildergalerie.

Lesen Sie jetzt