Am Dienstag ist die Rheintalbahn zeitweise gesperrt gewesen. Foto: dpa

Einige Kinder, die auf den Gleisen der Rheintalbahn unterwegs waren, haben am Dienstag für einen Einsatz der Bundespolizei gesorgt.

Mahlberg - Drei Kinder haben am Dienstag zeitweise für eine Sperrung der Rheintalbahn gesorgt. Nach Angaben der Bundespolizei waren die fünf, sechs und acht Jahre alten Kinder in Mahlberg (Ortenaukreis) an den Gleisen unterwegs gewesen. Die Notfallleitstelle der Bahn meldete das den Beamten.

Ein Hubschrauber der Bundespolizei, der in der Nähe im Einsatz war, entdeckte die Kinder daraufhin - und landete dort. Beamte brachten die Kinder, die aus einer nahe gelegenen Flüchtlingsunterkunft kamen, schließlich zurück. Die Rheintalbahn war demnach 15 Minuten lang gesperrt, wodurch es zu Zugverspätungen kam.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: