Im Februar verlor eine Hegnacher Familie bei einem Brand ihr Zuhause. Foto: SDMG/Kohls

Eine umstrittene Treibjagd, der Ku-Klux-Klan in Fellbach und ein erbitterter Streit zweier Zahnärzte: In den ersten beiden Monaten des vergangenen Jahres ist viel passiert. Wir haben Schlagzeilen gesammelt und Artikel zum Nachlesen herausgesucht.

Rems-Murr-Kreis - Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter dem Rems-Murr-Kreis. Für unseren Jahresrückblick haben wir die spannendsten, interessantesten und wichtigsten Artikel von 2019 zum Nachlesen zusammengetragen. Im Januar und Februar etwa schafften es das Ende einer Serie von Brandstiftungen, die neue Schorndorfer Forscherfabrik und die Niederlage einer kleinen schwäbischen Brennerei gegen die schottische Whiskylobby in die Schlagzeilen.

Die Schlagzeilen im Januar 2019

2.  „Der große Protest ist ausgeblieben – Die Kreissparkasse hat im Jahr zuvor 13 Filialen geschlossen.

4. „Bund macht Weg frei für Zubringer-Ausbau“ – Die Landesstraße von Backnang zur Autobahn soll Bundesstraße werden.

5. „Treibjagd im Namen des Rebhuhns“: Auf dem Schmidener Feld soll es Füchsen an den Kragen gehen.

9. „Ein Netz schützt Schwimmer vor maroder Decke“ – Die Schäden im Weinstädter Hallenbad sind vorläufig abgesichert.

12. „Verkehrsplaner: Nordostring bleibt wichtig“ – Thomas Kiwitt glaubt, dass die Trasse trotz des beschlossenen dreispurigen Ausbaus der Landesstraße von Backnang zur A 81 notwendig bleibt.

„Kinobetreiber kauft den Güterbahnhof“ – Heinz Lochmann will in Schorndorf eine Markthalle einrichten.

17. Ku-Klux-Klan im Remstal aktiv“ – In Fellbach wird Propagandamaterial beschlagnahmt.

18. „Rätsel um rechtsextreme Kapuzenmänner“ – Nach einer bundesweiten Razzia werten Ermittler auch Daten aus dem Rems-Murr-Kreis aus.

19. Taubenkrieg im Oberdorf“ – Fellbach denkt über den Einsatz gefiederter Jäger nach.

22. „Nabu steht nach Fuchsjagd im Kreuzfeuer“ – Die Fellbacher Tierschützer hatten das vom Aussterben bedrohte Rebhuhn im Blick.

25. „Stufenfrei – aber erst nach der Gartenschau“ – Die S-Bahn-Station Stetten-Beinstein wird umgebaut.

„Drei Amtszeiten laufen aus“ – In Kernen, Burgstetten und Murrhardt wird der Bürgermeister gewählt.

29. Brandstifter kein Feuerwehrmann“ – Nach der Festnahme des mutmaßlichen Holzstapel-Zündlers tritt der Kernener Kommandant Gerüchten entgegen.

30. „Abgeordnete mahnen Justizzentrum an“ – Vor einem Jahr hieß es, dass die Standorte in Waiblingen konzentriert werden – getan hat sich noch nichts.

31. „So macht Experimentieren Spaß“ – Die Forscherfabrik in Schorndorf hat einen fulminanten Start hingelegt.

Die Schlagzeilen im Februar 2019:

1. „Überdurchschnittlich hoher Unterrichtsausfall“ – Im Rems-Murr-Kreis fehlen Lehrer häufiger als im Landesdurchschnitt.

2. „Das Mädchen hinter Iphigenie“ – Eine elfjährige Schwaikheimerin steht im Stuttgarter Schauspielhaus auf der Bühne.

7. „Familie verliert durch Feuer ihr Zuhause“ – Zwei Gebäude in Hegnach werden zerstört.

8. „Brennerei verliert Whisky-Streit“ – Die Waldhornbrennerei muss ihren Glen Buchenbach umbenennen.

9. „Spendenflut nach Häuserbrand“ – Fast das ganze Hab und Gut einer Waiblinger Familie wurde bei einem Großfeuer ein Raub der Flammen.

13. „Jugendstrafe wegen Eifersuchtstat“ – Weil er versucht hat, einen Mann in Plüderhausen zu töten, muss ein 20-Jähriger fast sieben Jahre ins Gefängnis.

14. „Reisen für mehr Menschlichkeit“ – Zwei Schorndorfer reisen nach Nepal und verbinden dies mit Spenden für arme Kinder. „Fake-Bewertungen auf Internet-Portalen“ – Ein Winnender Zahnarzt hat einem Kollegen untersagt, im Internet böswillige Rezensionen zu posten.

15.  „Fast die Hälfte geht aufs Gymnasium“ – Der Wegfall der Grundschulempfehlung verunsichert einige Eltern.

19. „Das lange Warten auf die Polizei“ – Ein tödlicher Unfall bei Rommelshausen wirft ein Schlaglicht auf die Polizeireform.

20. „Stihl investiert in Waiblingen“ – Der Kettensägenhersteller baut eine Markenwelt mit Museum, eine Kindertagesstätte und eine Akkufertigung in Waiblingen.

21. „Lückenlos per Rad nach Fellbach“ – Mit dem Technologiepark am Hess-Areal könnte viel für eine bessere regionale Radwegverbindung getan werden.

23. „Windpark-Pläne liegen auf Eis“ – Die Stadtwerke Schorndorf sehen keine Chancen für das Projekt in Unterberken.

26. „Anwohner befürchten ein Parkchaos“ – Das Landratsamt will am Postplatz ein Verwaltungsgebäude errichten, was die Nachbarschaft wenig erbaut.

27. „Ein Beispiel für Zivilcourage“ – Julia Wössner steht einer hilflosen, verletzten Frau bei.

28. „Der Baumeister kehrt zurück“ – Der Biber wird im Bereich des Rems-Murr-Kreis wieder heimisch

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: