Lupe in der Hand, Pfeife im Mund und die typische Mütze auf dem Kopf: In London haben sich Sherlock-Holmes-Fans im typischen Outfit des Privatdetektivs getroffen. Foto: EPA

Ob es mit dem Weltrekord geklappt hat, das muss erst noch mit detektivischem Spürsinn ermittelt werden. In Sachen Outfit sind die Sherlock-Holmes-Fans beim Treffen in London jedenfalls reif für das Guinness Buch.

Ob es mit dem Weltrekord geklappt hat, das muss erst noch mit detektivischem Spürsinn ermittelt werden. In Sachen Outfit sind die Sherlock-Holmes-Fans beim Treffen in London jedenfalls reif für das Guinness Buch.

London - Lupe in der Hand, Pfeife im Mund und die typische Mütze auf dem Kopf: In London haben sich Sherlock-Holmes-Fans im typischen Outfit des Privatdetektivs getroffen. Mit der größten Versammlung von Holmes-Doppelgängern wollten sie am Samstag einen Weltrekord aufstellen. Ob das geklappt hat und wie viele Teilnehmer gekommen waren, blieb am Abend zunächst unklar.

Nicht zufällig kamen die Krimi-Liebhaber aller Altersklassen ausgerechnet am 38. Geburtstag von Benedict Cumberbatch zusammen, der in der BBC-Erfolgsserie „Sherlock“ die Hauptfigur spielt.

„Happy Birthday, Benedict Cumberbatch! Wo wirst du heute sein?“, schrieb der Verlag MX Publishing am Morgen in seinem Blog. Er organisierte die Aktion, um Geld für die Restaurierung des ehemaligen Arbeitszimmers von Holmes-Erfinder Arthur Conan Doyle zu sammeln.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: