Nach einem Überholmanöver auf regennasser Straße ist am Montagmorgen eine 24-Jährige lebensgefährlich verletzt worden, nachdem sie ein anderes Auto vermutlich zu schnell überholt hatte.

Bruchsal - Nach einem Überholmanöver auf regennasser Straße ist am Montagmorgen eine junge Frau lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte die 24-Jährige bei Bruchsal auf einer zweispurigen Strecke ein anderes Auto vermutlich zu schnell überholt und war beim Wiedereinscheren ins Schleudern geraten. Ihr Auto schlidderte über die Straße und prallte auf der Gegenfahrbahn gegen einen Kleinlastwagen. Die Frau wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und konnte erst nach einer Stunde von der Feuerwehr befreit werden. Der Kleintransporter fing an zu brennen. Sein Fahrer wurde leicht verletzt. Die Bundesstraße 35 war fast drei Stunden voll gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 70.000 Euro.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: