In der Schorndorfer Straße tut die Stadt Esslingen etwas für Radfahrer. Foto:  

In der Schorndorfer Straße in Esslingen sind Radfahrer in Zukunft ein bisschen besser geschützt. Das gilt allerdings nur für eine Fahrtrichtung.

Esslingen - Radfahrer aufgepasst: Vom 13. bis voraussichtlich zum 23. August will Esslingen Radfahrstreifen auf der Schorndorfer Straße einrichten. Die Maßnahme sei, so heißt es in einer Mitteilung der Stadt, mit den Radverbänden abgestimmt. Von Hegensberg kommend wird der an der Kreuzung zur Breslauerstraße bereits existierende Radfahrstreifen bis rund 50 Meter oberhalb der Kreuzung zur Hirschlandstraße fortgeführt. Damit sollen Radfahrer, die an dieser Stelle vor allem im morgendlichen Berufsverkehr zu kämpfen haben, besser geschützt werden. Radfahrer können dann ab Hegensberg durchgängig auf einer abgetrennten Spur fahren.

Bergauf lasse die geringe Fahrbahnbreite keinen eigenen Radfahrstreifen zu. Dafür werde stadtauswärts der Gehweg bis zur Kreuzung Hegensberger Straße für den Radverkehr freigegeben. Nur im Bereich der Bushaltestelle Steinhalde müsse der Radverkehr auf die Fahrbahn geführt werden, um Fahrgäste im Wartebereich nicht zu gefährden. Für den Verkehr sollen keine größeren Einschränkungen entstehen. Es komme lediglich zu einzelnen Fahrbahneinengungen. Auch nutzt die Stadt die Ferienzeit für die Arbeiten, um die Verkehrsbeeinträchtigung so gering wie möglich zu halten. Allerdings entfallen durch den Radfahrstreifen vier öffentliche Parkplätze.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: