Die Fans des Senegal beim Auftaktspiel in Gruppe H gegen die Polen. Foto: Getty Images Europe

Die Gruppe H könnte wohl die sauberste bei der WM in Russland werden. Der Grund dafür sind die Fans aus dem Senegal und Japan.

Moskau - Die Gruppe H bei der WM ist eine der spannendsten bei der Weltmeisterschaft in Russland. Zum einen wegen dem etwas überraschenden Sieg der Japaner gegen Kolumbien, die als klarer Gruppenfavorit galten. Zum anderen, weil der Senegal seinem Status als beste der afrikanischen Mannschaften beim Turnier gerecht wurde und Polen mit 2:1 besiegte. Diese Ergebnisse und die Gesamtkonstellation in der Gruppe versprechen Hochspannung.

Zu unserem WM-Newsblog

Alles rund um die Weltmeisterschaft auf der Themenseite

Die Gruppe H könnte aber auch die sauberste der WM werden. Denn die Fans des Senegal und auch die aus Japan zeigten nach dem Schlusspfiff der Spiele ein Verhalten, das man in Schwaben klassisch unter dem Begriff „Putzete“ verordnet. Nachdem die Jubelarien ob der Siege verebbt waren, gingen die Fans durch die Reihen in den Blöcken und räumten den von ihnen verursachten Müll auf. Es bleibt abzuwarten, ob dieses tolle Positivbeispiel bei der WM Schule machen wird.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: