Eine Doku über Harry und Meghan gibt Einblick ins Leben der Royals Foto: Admedia / ImageCollect

Die TV-Doku "Harry & Meghan: An African Journey" wird am Sonntagabend im britischen Fernsehen ausgestrahlt. Ein erster Trailer zeigt, dass die Kameras auch private Familienmomente eingefangen haben.

Wer Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) auch mal abseits des royalen Trubels in privaten Momenten erleben möchte, der sollte einen Blick in die ITV-Doku "Harry & Meghan: An African Journey" werfen. Ein vorab veröffentlichter Trailer deutet bereits an, dass in dem am Wochenende ausgestrahlten Film auch intime Familienmomente zu sehen sein werden. In den Ausschnitten hält Harry zum Beispiel Baby Archie treusorgend in seinen Händen, während Meghan ihrem Sohn einen Kuss auf den Kopf gibt.

Alle Staffeln von "Suits" mit Herzogin Meghan hier auf DVD bestellen

Gespaltenes Verhältnis zu Kameras

Zwar befindet sich das Paar derzeit im Clinch mit den britischen Boulevardmedien, doch auf ihrer Reise nach Afrika ließen sich Harry und Meghan von einem befreundeten Journalisten, Tom Bradby (52), begleiten. Bradby hat die Arbeit des Prinzen in Afrika bereits mehrmals filmisch dokumentiert, zuletzt 2016 in Lesotho.

Auf ihrer Reise durch den Süden Afrikas besuchte das Paar Angola, Malawi, Südafrika und Botsuana - dort hatten der Prinz und die Herzogin einst ihren ersten gemeinsamen Urlaub verbracht. Wie die Royals das Wiedersehen mit Land und Leuten erlebten, zeigt die ITV-Doku, die am Sonntagabend ausgestrahlt wird.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: