Frecher Blick mit Zahnlücke: Prinz George wird sieben. Foto: AP/Duchess of Cambridge

Der Sohn von Prinz William und Herzogin Kate wird sieben Jahre alt – und der Kensington Palace macht den Briten ein Geschenk: Zwei neue Fotos von Prinz George, für die wieder Georges Mutter Kate auf den Auslöser gedrückt hat.

London - Aufgeweckt und munter schaut er in die Kamera: Prinz George, der am 22. Juli Geburtstag feiert. Der Sohn von Prinz William und Herzogin Kate wird sieben Jahre alt – und der Kensington Palace macht den Briten ein Geschenk: Zwei neue Fotos der Nummer drei der britischen Thronfolge, für die wieder Georges Mutter Kate auf den Auslöser gedrückt hat.

Die Herzogin hat das Talent, ihre drei Kinder im besten Licht darzustellen – doch gleichzeitig haben die Fotos nichts von steifen Porträts, sondern wirken sehr natürlich, beinahe wie Schnappschüsse.

Lesen Sie auch: Das verraten ihre Eltern über George, Charlotte und Louis

Einst wird er auf dem britischen Thron sitzen, doch noch ist George Alexander Louis of Cambridge ein so normaler Grundschüler wie das bei seinem royalen Satus eben geht. An seiner Privatschule, der Thomas’s Battersea School, wird viel Wert auf Höflichkeit, Toleranz, musische Fähigkeiten und Sport gelegt. Auf dem Stundenplan des Prinzen stehen auch Ballett und Schauspiel.

Auf den nächsten „King George“ muss man noch lange warten

Es wird vermutlich noch Jahrzehnte dauern, bis es wieder einen „King George“ gibt: Der Prinz steht nach seinem Großvater Charles und seinem Vater William an dritter Stelle der Thronfolge. Seine Urgroßmutter Königin Elizabeth II.regiert seit über 25.000 Tagen - nie zuvor saß ein britischer Monarch so lange auf dem Thron. Dass die rüstige 94-Jährige vorzeitig das Zepter weiterreicht, gilt als unwahrscheinlich: „Mein ganzes Leben, sollte es kurz oder lang werden“, versprach die spätere Monarchin an ihrem 21. Geburtstag, wolle sie ihren Untertanen widmen.

Prinz George gilt als schüchtern – ganz ähnlich wie sein Vater William in jungen Jahren. Die „Rampensau“ der Familie ist seine jüngere Schwester, die fünfjährige Prinzessin Charlotte. Sie streckt den Fotografen auch mal die Zunge raus.

Von seinem Vater hat Prinz George die Leidenschaft für Fußball geerbt. Er mag aber auch Dinos, Käfer, Vulkane und alles, was mit der Polizei zu tun hat. Ganz besonders liebt George aber Hubschrauber und er fliegt sehr gern. Kein Wunder, denn er hat ein Vorbild: Prinz William ist ein ausgebildeter Hubschrauberpilot.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: