Auch der Musiker Beck bringt ein neues Album heraus. Foto: /Fabrice_Coffrini

Größer geht es kaum: an diesem Freitag, dem 22. November, erscheinen neue Alben von einigen der richtigen Stars der Popmusikbranche. Mit dabei sind Robbie Williams mit seinem ersten Weihnachtsalbum überhaupt, nachgelassenes von Leonard Cohen sowie brandneues Songmaterial von Coldplay.

Stuttgart – Größer geht es kaum: an diesem Freitag, dem 22. November, erscheinen neue Alben von einigen der richtigen Stars der Popmusikbranche. Mit dabei sind Robbie Williams mit seinem ersten Weihnachtsalbum überhaupt, nachgelassenes von Leonard Cohen sowie brandneues Songmaterial von Coldplay.

Robbie Williams

Der britische Superstar legt sein erstes Weihnachtsalbum überhaupt vor. einen ausführlichen Text dazu finden Sie hier in unserem aktuellen Onlineangebot.

Coldplay

„Everyday Life“ heißt das neue Album der britischen Stadionpopband, das auf „A Head full of Dreams von 2015 folgt. eine ausführliche Besprechung dazu folgt in unserer Samstagsausgabe.

Lindemann

Till Lindemann, der Sänger von Rammstein, hat sein Soloalbum „F & M“ vorgelegt. Darüber haben wir bereits ausführlich berichtet.

Leonard Cohen

Posthum ist jetzt noch ein Album des vor drei Jahren verstorbenen kanadischen Songwriters erschienen. Über das Werk „Thanks for the Dance“ haben wir in ebenfalls bereits berichtet.

Beck

Der US-Musiker Beck ist ein Oldtimer im Geschäft; „Hyperspace“ ist schon sein vierzehntes Album. Der zigfache Grammgewinner arbeitet darauf mit Pharrell Williams als Co-Songwriter oder Co-Produzent beteiligt.

Billy Corgan

Ein fleißiges Bürschchen ist auch der Kopf der Smashing Pumpkins. Jetzt bringt er mal wieder ein Soloalbum heraus, „Cotillions“ erscheint (bisher) allerdings ausschließlich als Stream oder Download.

Max Raabe

Kaum ein großer deutscher Musiker, der noch nicht bei „MTV unplugged“ vertreten war. Da wollte auch Max Raabe nicht hintan stehen – und legt jetzt ein Akustikalbum in der Tonträgerreihe vor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: