Auch Mark Forster hat einige Songs neu eingespielt Foto: Lichtgut/Christoph Schmidt

Unübersehbar naht die Weihnachtszeit. Unzählige Alben erscheinen derzeit in Geschenkeditionen und als De-Luxe-Packages. Es gibt zudem eine Reihe Musiker, die ihre größten Erfolge nochmals neu eingespielt haben. Und natürlich einige ganz neue Alben, die an diesem Freitag, dem 29. November, erscheinen.

Stuttgart - Unübersehbar naht die Weihnachtszeit. Unzählige Alben erscheinen derzeit in Geschenkeditionen und als De-Luxe-Packages. Es gibt zudem eine Reihe Musiker, die ihre größten Erfolge nochmals neu eingespielt haben. Und natürlich einige ganz neue Alben, die an diesem Freitag, dem 29. November, erscheinen. Einige von ihnen stellen wir hier vor.

Mark Forster

„Liebe“ heißt das Erfolgsalbum, das der deutsche Musiker im vergangenen Jahr auf den Markt gebracht hat. Zwölf Monate später veröffentlicht er jetzt Liebe s/w, ein Album, auf dem er all die Songs von „Liebe“ noch einmal in extrem reduzierten Versionen neu eingespielt hat.

Rod Stewart

Der Mann mit der Reibeisenstimme hat alle seine Welterfolge ebenfalls noch einmal aufgenommen, und zwar mit Orchesterbegleitung eingespielt. You’re my Heart heißt das Doppelalbum des britischen Rocksängers mit dem Royal Philharmonic Orchestra.

Marillion

Auch die britische Rockband hat schließlich einige ihrer Klassiker neue Aufgenommen. With Friends from the Orchestra heißt das Album, und schon sein Name verrät eindeutig, wie es instrumentiert ist.

Kettcar

Ein Livealbum hat der Alternativerockband aus Hamburg zwar nicht mehr im Programm gefehlt, weil schon 2010 eins erschien. Aber doppelt hält besser, das zweite Livealbum heißt Und das geht so und erscheint sogar gleich als Doppelalbum.

Jack Penate

Zehn Jahre lang war’s still um den britischen Songwriter, aber gut Ding will manchmal Weile haben. Zehn Jahre nach seinem letzten Longplayer „Everything is new“ legt er jetzt also mit After you sein drittes Album vor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: