Ein 19-Jähriger ist in der Nacht auf Samstag in Kirchheim/Teck von Unbekannten brutal attackiert worden. Foto: dpa

Ein 19-Jähriger ist in der Nacht auf Samstag in Kirchheim/Teck von Unbekannten brutal attackiert und im Gesicht erheblich verletzt worden. Von den Tätern fehlt jede Spur. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Kirchheim/Teck: In der Nacht auf Samstag ist ein 19-Jähriger in Kirchheim/Teck (Kreis Esslingen) von Unbekannten brutal attackiert worden.

Wie die Polizei mitteilt, war der junge Mann gegen 4.40 Uhr in der Max-Eyth-Straße unterwegs, als er plötzlich von den drei Unbekannten angesprochen wurde. Sie forderten ihn auf, ihnen sein Geld zu geben.

Als sich der 19-Jährige stattdessen abwandt, schlug ihm einer der Täter mit einer Flasche ins Gesicht. Der 19-Jährige erlitt dadurch erhebliche Verletzungen im Gesicht und musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Von den Tätern liegen nur vage Beschreibungen vor. Alle drei sollen den Aussagen zufolge Südländer sein, wobei einer von ihnen gelockte Haare und einer komplett kurz geschorene Haare gehabt haben soll.

Obwohl sofort eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen eingeleitet wurde, konnten die Unbekannten nicht gefasst werden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07021/5010 bei der Polizei zu melden.

Ostfildern: 76-Jährige von Rollerfahrer erfasst und schwer verletzt

Ostfildern: Eine 76-jährige Fußgängerin ist am Freitagnachmittag von einem Rollerfahrer in Ostfildern (Kreis Esslingen) angefahren und schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, wollte die 76-Jährige gegen 17 Uhr die Fahrbahn der Heumadener Straße überqueren. Zur gleichen Zeit war dort der 16-jährige Rollerfahrer ortseinwärts unterwegs. Der 16-Jährige erfasste die Fußgängerin und beide kamen zu Fall.

Die 76-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Leichtkraftrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Baltmannsweiler: Unbekannter verursacht Unfall, flüchtet und lässt verletzte Mitfahrer zurück

Baltmannsweiler: Ein Unbekannter hat am Freitagabend in Baltmannsweiler (Kreis Esslingen) einen Unfall verursacht, ist geflüchtet und hat seine verletzten Mitfahrer zurückgelassen.

Wie die Polizei meldet, war der Unbekannte gegen 21 Uhr mit seinem Mercedes zwischen Baach und Baltmannsweiler unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache überschlug sich das Auto plötzlich.

Als die Polizei am Unfallort eintraf, waren dort jedoch nur die beiden 26- und 27-jährigen Mitfahrer anzutreffen, die beide leicht verletzt waren. Sie gaben an, dass der Fahrer geflüchtet sei.

Beide Mitfahrer waren alkoholisiert und mussten sich aufgrund der unklaren Situationen auf richterliche Anordnung einer Blutentnahme unterziehen. Der Fahrer des Mercedes konnte bislang nicht erreicht werden.

An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Wernau: 27-Jähriger kracht mit Auto in Leitplanke

Wernau: Am Samstagmorgen hat sich in Wernau (Kreis Esslingen) ein Unfall zugetragen.

Wie die Polizei berichtet, war ein 27-Jähriger mit seinem Nissan auf der Bundesstraße 313 in Fahrtrichtung Plochingen unterwegs. Plötzlich kam er verutlich infolge von Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab und krachte in eine Leitplanke.

An dem Wagen und an der Leitplanke entstand ein Sachschaden von etwa 3500 Euro.

Nürtingen: Pavillon mit Holzdach gerät in Brand

Nürtingen: In der Nacht auf Samstag ist in Nürtingen (Kreis Esslingen) ein Pavillon mit Holzdach in Brand geraten.

Wie die Polizei berichtet, brach der Brand in der Nähe des Festplatzes in Nürtingen-Oberensingen aus. Offenbar hatte sich der Pavillon auf einem Gartengrundstück entzündet. Der Brand wurde von der Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort war, gelöscht.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern indes an. Der Sachschaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Kornwestheim: Unbekannter will in Haus einbrechen und springt von Balkon

Kornwestheim-Pattonville: Am Freitagabend haben Unbekannte versucht, in ein Mehrfamilienhaus in Kornwestheim-Pattonville (Kreis Ludwigsburg) einzubrechen. Bei der Fahndung der Täter wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Wie die Polizei meldet, hat einer der Unbekannten gegen 19.45 Uhr versucht, sich Zugang zu einer Wohnung im ersten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses in der Montanastraße zu verschaffen. Die Bewohner der Wohnung, ein Ehepaar im Alter von 66 und 79 Jahren, wurde durch den Lärm aufgeschreckt.

Als die 79-Jährige dem Geräusch auf den Grund gehen wollte, entdeckte sie einen Mann, der sich an der Balkontür zu schaffen machte. Als der Täter wiederum auf die Frau aufmerksam wurde, sprang er über das Geländer des etwa vier Meter hohen Balkons und flüchtet mit seine Komplizen, der im Vorgarten gewartet hatte.

Obwohl sofort eine Fahndung eingeleitet wurde, bei der auch ein Poliezihubschrauber zum Einsatz kam, konnten die Unbekannten nicht gefasst werden. Der Sachschaden ist bislang unbekannt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: