Die Darmcontainer enthielten jeweils 10 Gramm Heroin oder Kokain Foto: dpa

Einen Drogendealer, der über 50 Päckchen in sich trägt, wird am Busbahnhof von der Polizei verhaftet. Die Polizei beobacht ihn und seinen Komplizen schon lange.

Ludwigsburg - Ein Mann, der über 50 Darmcontainer in sich trug, hat die Polizei am Mittwoch gegen 14.30 Uhr in Ludwigsburg am zentralen Busbahnhof festgenommen. Wie die Polizei berichtet, enthielten die in der Folge ausgeschiedenen Päckchen jeweils eine Menge von etwa 10 Gramm Heroin oder Kokain. Insgesamt knapp 900 Gramm harte Drogen beschlagnahmte die Polizei.

Drogendealer war alle zwei Wochen in den Niederlanden

Bereits seit November letzten Jahres hatten Rauschgiftfahnder der Kriminalpolizei in Zusammenarbeit mit Beamten des Polizeireviers Ludwigsburg den 50-jährigen Drogenschmuggler und seinen 43-jährigen Komplizen im Visier. Der 50-Jährige steht im Verdacht, in etwa zweiwöchigen Abständen Rauschgiftbeschaffungsfahrten in die Niederlande unternommen zu haben. Der 43-Jährige verkaufte die Betäubungsmittel unter anderem im Stadtgebiet Ludwigsburg, Stuttgart und Reutlingen an verschiedene Abnehmer.

Der 43-Jährige wurde kurz darauf in seiner Ludwigsburger Wohnung festgenommen. Dort hatte in der Vergangenheit stets auch der 50-Jährige Unterschlupf gefunden. Bei der Durchsuchung der Wohnung beschlagnahmten die Polizisten nochmals knapp 350 Gramm Heroin und Kokain. Beide Verdächtigen gaben den unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge teilweise zu. Beide Täter wurden ins Gefängnis eingewiesen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: