Bei einem Unfall zwischen Alfdorf und Lorch... Foto: 7aktuell.de/ Lermer

Nach dem schweren Unfall im Rems-Murr-Kreis hat die Polizei bekanntgegeben, dass womöglich ein unbekanntes Auto verwickelt war. Außerdem muss sie sich in einem Punkt korrigieren.

Alfdorf - Nach dem Unfall in Alfdorf, bei dem am Montagmittag zwei Menschen schwer verletzt worden sind, hat die Polizei neue Details veröffentlicht. Sie muss sich korrigieren: Bei der lebensgefährlich verletzten Person handle es sich nicht, wie am Montag von der Polizei mitgeteilt, um eine 34-jährige Frau, sondern um einen 33 Jahre alten Mann. Er schwebt inzwischen nicht mehr in Lebensgefahr.

Außerdem haben sich inzwischen Hinweise darauf ergeben, dass der zweite Unfallbeteiligte, ein 27 Jahre alter Autofahrer, ins Schleudern geraten war, weil ihm ein Auto auf seiner Spur entgegenkam. Es soll sich um ein größeres, schwarzes Fahrzeug gehandelt haben. In diesem Zusammenhang wird auch eine etwa 70 Jahre alte Frau, die als Ersthelferin vor Ort war, als Zeugin gesucht. Sie und andere Zeugen werden gebeten, sich unter 0 79 04/9 42 60 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: