Ein Team fährt in Vuelta, Spanien beim Radrennen mit. (Archivbild) Foto: dpa

Der Hubschrauber filmte eigentlich gerade ein spanisches Radrennen. Doch auf den Bildern waren auch illegale Pflanzen zu sehen. Die Polizei handelte umgehend.

Vuelta - Die spanische Polizei ist einer Marihuana-Plantage auf die Spur gekommen - via Fernsehübertragung. Live-Aufnahmen aus einem Hubschrauber von der spanischen Radrundfahrt La Vuelta zeigten auf dem Dach eines Hauses im nordspanischen Katalonien die üppige Cannabis-Begrünung, als die Radrennfahrer auf den letzten Metern der achten Etappe waren, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Ausschnitte des Videos machten schnell im Internet die Runde. Die Polizei leitete Ermittlungen ein und fand auf dem Dach etwa 40 Cannabis-Pflanzen. 

Zunächst war unklar, wem die Plantage gehörte. Festnahmen gab es deshalb vorerst nicht, wie die Sprecherin sagte. Die Vuelta wurde am Mittwoch mit einer 180 Kilometer langen Etappe von Saint-Palais in Frankreich nach Urdax in der Region Navarra fortgesetzt. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: