Bei dem Unfall in Plochingen entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Foto: picture alliance / Stefan Puchne/Stefan Puchner

Mit deutlich mehr als einem Promille Alkoholgehalt im Blut rauscht ein Polo-Fahrer in Plochingen gegen eine Mauer. Einen Führerschein hatte der Mann ohnehin nicht mehr.

Plochingen - Ohne Führerschein, dafür mit einem Alkoholgehalt von deutlich über einem Promille ist ein 27-Jähriger in Plochingen (Kreis Esslingen) gegen eine Mauer gefahren.

Wie die Polizei berichtet, war der Mann am Donnerstag kurz nach 20 Uhr mit einem VW Polo auf der Schorndorfer Straße in Richtung Stumpenhof unterwegs. An der Einmündung Im Burris kam er von der Fahrbahn ab und krachte frontal gegen die Mauer. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 27-Jährige zu tief ins Glas geschaut hatte, ein Test bescheinigte einen Wert von deutlich über einem Promille. Als die Beamten den Führerschein einziehen wollten, stellt sich heraus, dass der Fahrer diesen bereits verloren hatte. Das Auto musste geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf mehrere tausend Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: