Die PlayStation 5 ist heiß begehrt Foto: Sony Interactive Entertainment

Viele dürfen bisher keine PlayStation 5 ihr Eigen nennen. Das könnte sich am 03. Dezember für manchen ändern.

Die PlayStation 5 von Sony ist so begehrt, dass das Unternehmen nicht für genügend Nachschub sorgen kann und viele Videospiel-Fans noch keine neue Konsole in den Händen halten. Am 03. Dezember sollen nun aber einige Händler in Deutschland und Österreich wieder Chargen anbieten können. Es ist jedoch Eile geboten, da die neue Konsole wieder schnell vergriffen sein dürfte.

Hier gibt es Konsolen

Laut eines Berichts von "GamesWirtschaft.de" werden gut eine Handvoll an Händlern "ein begrenztes PlayStation-5-Kontingent anbieten" können. Dazu zählen demnach Euronics (am Vormittag), Libro.at (gegen mittags), MediaMarkt Österreich und Otto. Es wurden bisher keine genauen Uhrzeiten genannt, zu denen die Konsolen bei den jeweiligen Händlern wieder erhältlich sein sollen.

Es handelt sich laut des Berichts dabei allerdings noch nicht um eine geplante vierte Verkaufswelle, an der unter anderem dann auch Amazon, Expert, GameStop, Medimax, Müller und Otto teilnehmen möchten. Sony hatte kürzlich erklärt, dass noch 2020 wieder Konsolen ausgeliefert werden sollen. Bei Twitter hieß es: "Aufgrund der enormen Nachfrage bestätigen wir, dass noch vor Jahresende mehr PS5-Lagerbestände bei Einzelhändlern eingehen werden."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: