Laut Polizei war der Stall des Pferdes nicht verschlossen gewesen. (Symbolbild) Foto: dpa/Friso Gentsch

Eine Pferdebesitzerin findet ihr Tier verletzt in seiner blutverschmierten Box vor. Ein Unbekannter hatte es offenbar mit mehreren Messerstichen traktiert.

Pfullingen - Ein Unbekannter hat in Pfullingen (Kreis Reutlingen) ein Pferd mit mehreren Messerstichen verletzt. Die Besitzerin habe am Samstagmittag ihr zugerichtetes Tier in seiner blutverschmierten Box gefunden, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag.

Die Tat muss demnach irgendwann in der Zeit seit Freitagabend passiert sein. Das Pferd hatte in einem Stall gestanden, der jedoch nicht verschlossen war. Es wurde von einem Tierarzt versorgt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: