Hier erfahren Sie, wie Sie schonend Pflasterreste rückstandslos entfernen. 6 wirksame Methoden im Überblick. Foto: goffkein.pro / Shutterstock.com

Oft bleiben bei Pflastern schmierige Klebereste zurück. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen 6 Methoden, wie Sie Pflasterreste rückstandslos und schonend entfernen können.

Pflasterreste sind lästig, vor allem, wenn man regelmäßig Pflaster tragen muss. Ob das Pflaster im High Heel, das Kinesiotape an der Schulter oder die Klebereste neben der Schürfwunde am Knie - es gibt einige Methoden, mit denen sich sowohl Pflasterreste als auch ganze Pflaster rückstandslos entfernen lassen.

#01 - Ein Bad nehmen

Warum nicht das Nützliche mit dem Wohltuenden verbinden? Oft hilft ein warmes und ausgiebiges Bad bereits dabei, Kleberückstände von den meisten Pflastern zu entfernen. Badeöle (ANZEIGE) verbessern den Effekt. Eventuell verbleibende Pflasterreste können am Ende des Bads einfach mit einem Schwamm schonend entfernt werden.

#02 - Öl/Creme

Öle und Fette helfen allgemein sehr gut bei der Entfernung von Pflasterresten. Das Ablösen ist hierbei besonders schonend, da die Klebereste durch das Öl gebunden werden und sich anschließend sanft entfernen lassen.

Gut geeignet sind zum Beispiel Babyöle (ANZEIGE), Cremes oder auch ein pflanzliches Speiseöl. Reiben Sie einfach die betroffenen Stellen oder auch das ganze Pflaster mit dem Öl oder der Creme ein und lassen Sie das Ganze 15 bis 20 Minuten einwirken. Anschließend können die Pflasterreste mit einem Tuch weggewischt und ganze Pflaster einfach und ohne Widerstand abgezogen werden.

#03 - Pflasterentferner

Eine ebenfalls schonende Möglichkeit, Pflasterreste zu entfernen, sind Pflasterentferner. Diese gibt es als Feuchttücher, Flüssigmittel oder als Spray (ANZEIGE). Die Pflasterreste der betroffenen Stellen können einfach befeuchtet und nach einer kurzen Einwirkzeit mit einem Tuch abgewischt werden.

Wichtig: Im Internet bzw. in Foren wird teilweise noch Wundbenzin für die Entfernung von Pflasterresten empfohlen. Diesen Tipp sollte man aufgrund seiner unerwünschten Wirkungen(1) bzw. des Gefahrenpotenzials und der Vielzahl an schonenden Alternativen allerdings besser ignorieren.

#04 - Desinfektionsmittel

Desinfektionsmittel helfen ebenfalls oft gut bei der Entfernung von Pflasterresten. Reiben Sie mit einem Tuch oder einem Wattestäbchen die betroffenen Stellen ein und achten Sie darauf, dass nichts in eine eventuell wunde Stelle gelangt, das würde ziemlich brennen. Besonders gut eignet sich hierfür übrigens Desinfektionsgel. Mit sanftem Reiben sollten die Pflasterreste aufweichen und können so anschließend mit einem Tuch entfernt werden.

#05 - Nagellackentferner

Auch mit Nagellackentferner können Pflasterreste entfernt werden. Benutzen Sie dazu am besten ein Wattestäbchen und tupfen Sie den Nagellackentferner direkt auf die Pflasterreste. Nach einer kurzen Einwirkzeit können Sie die Pflasterreste einfach abreiben.

#06 - Eis

Ein weiteres Hausmittel für die Entfernung von Pflasterresten ist Eis. Geben Sie dazu einfach etwas Eis oder ein Kühlpad in ein dünnes Tuch und legen Sie es direkt auf die Stelle mit den Pflasterresten. Nach einigen Minuten sollen die Klebereste erhärten und sich von der Haut abziehen oder abbröckeln lassen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: