Pegida-Demo in Dresden (Archivbild) Foto: dpa-Zentralbil/Sebastian Kahnert

Bei einer Pegida-Demo in Dresden zeigen zwei Männer der Hitlergruß. Gegen beide wird ermittelt.

Dresden - Auf einer Versammlung der Pegida-Bewegung haben am Montagabend in Dresden zwei Männer den Hitlergruß gezeigt. Gegen einen 34-Jährigen und einen 52-Jährigen wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt, wie die Polizei Dresden mitteilte.

Parallel zu der Pegida-Kundgebung haben laut Polizei sechs Gegendemonstrationen stattgefunden. Rund 280 Beamte waren laut Polizei im Einsatz und verhinderten das Aufeinandertreffen der Gruppen. Die Versammlungen liefen aus Sicht der Polizei insgesamt friedlich ab.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: