Party in Stuttgart. Foto: dpa

Masken sind nicht nur bei Rappern Trend, wie das Rocker 33 am heutigen Freitag zeigt – unsere Partytipps fürs Wochenende.

Stuttgart - Tue Gutes und rede darüber – oder tue nur Gutes. Fünf Männer aus Stuttgart, deren Vornamen alle mit T beginnen und die alle im Stuttgarter Nacht- und Kulturleben bestens vernetzt sind, haben sich zum 5T Kollektiv zusammengeschlossen und wollen mit verschiedenen Aktionen Geld sammeln und Bedürftigen in der Stadt helfen. Zum Auftakt schmeißen die fünf am heutigen Freitag (Beginn 23 Uhr) die Bar Romantica (Hauptstätter Straße 40) inklusive Bar, Türe und DJ bei ihrer Party Schmousn. Und hier wird nicht nur der komplette Eintritt gespendet, sondern auch der Erlös der limitierten, handgemachten Schmousn-T-Shirts, die exklusiv an diesem Abend verkauft werden.

Im runderneuerten Stereo (Fritz-Elsas-Straße 60) am Berliner Platz zieht heute der Soul ein. DJ Emilio und DJane A-Thina präsentieren O Soule Mio, und natürlich ist der Name Programm – wie zu den Glanzzeiten des Stereo läuft ausschließlich Rap, Soul und Funk, Beginn ist um 23 Uhr.

Masken sind ja ziemlich im Trend, und das nicht nur bei Rappern. Neben Redshape ist Claptone wahrscheinlich einer der bekanntesten Maskenträger in der Houseszene, und im vergangenen Jahr hat er nicht nur mit seiner geheimen Identität, sondern vor allem mit seinen superben Deephouse-Produktionen wie „Cream“ oder „No Eyes“ Aufmerksamkeit erregt. Am heutigen Freitag ist er bei Freitakt im Rocker 33 (Friedrichstraße 23) zu Gast, den Support übernimmt gegen 23 Uhr die Stuttgarter Formation Music To Make Babies To.

Am morgigen Samstag hat sich im Romy S. ((Lange Straße  9) Felix Kröcher aus Frankfurt angekündigt, der einst mit Schranz, einer besonderen Spielart von Techno, bekannt wurde, sich dann zu Minimal Techno weiterentwickelte und heute bei Techhouse angekommen ist – und als einer der besten Vertreter dieses Genre gilt. Das Warm-Up gegen 23 Uhr übernimmt Chronos.

Im Lehmann (Seidenstraße 20) ist zeitgleich ein DJ und Produzent zu Gast, den man wahrlich nicht oft in Stuttgart antrifft. Laurent Garnier ist einer der Pioniere der französischen Elektroszene, war schon Anfang der 1990er Jahre ein Star in der Technoszene, hat das wegweisende Label F Communications mitgegründet und ist bis heute ein angesehener Produzent und DJ. Echte Technofans freuen sich deshalb seit Wochen auf sein Gastspiel am Samstag, genauso wird sich Chris Hirose über die Ehre freuen, für Herrn Garnier gegen 23 Uhr das Warm-Up zu spielen.

Einer anderen berühmten Combo aus Frankreich widmet sich eine Party am Samstag im Rocker 33 (Friedrichstraße 23): Bei der Daft Night, man wird es schon vermuten, laufen ausschließlich Produktionen, Remixe und Edits des französischen House Duos Daft Punk, das erst in diesem Jahr mit dem Album Random Access Memories ziemlich großen medialen Staub aufgewirbelt hat. Die DJs Joko und Mr. Schropp haben für diesen Abend alles zusammengesucht, was mit Daft Punk zu tun hat, und präsentieren ihre Sammlung. Los geht es gegen 23 Uhr.

Im Keller Klub (Rotebühlplatz 4) treffen anlässlich der Stuttgartnacht, bei der – vom Stadtmagazin „Lift“ organisiert - an diesem Samstag wieder diverse Kulturinstitutionen quer durch die Stadt per Shuttlebus verbunden sind, zwei eigentlich recht unterschiedliche Veranstaltungen aufeinander. Der Kätzchenball ist ein Burlesque-Abend rund um die beiden Damen ZouZou La Vey und Lili Luger, die mit Gesang und erotischem Tanz die Männer bezaubern. Und der Starmelt Club ist die Münchner Indie- und Elektropop-Institution, die regelmäßig auch in Stuttgart zu Gast ist. Die Kombination verspricht einen spannenden Abend, Beginn ist bereits um 20 Uhr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: