Gleich zwei Mal innerhalb kürzester Zeit musste die Polizei wegen eines Unfalls an die gleiche Stelle nach Ostfildern ausrücken. Foto: dpa

Eine 30-jährige Audi-Fahrerin übersieht beim Überqueren einer Kreuzung den Wagen einer 44-Jährigen und prallt heftig gegen den VW. Bei der Kollision werden vier Personen verletzt.

Ostfildern - Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 12.10 Uhr in Ostfildern (Kreis Esslingen) ereignet hat. Wie die Polizei berichtet, hatte eine 30 Jahre alte Audi-Fahrerin auf der Hindenburgstraße in Richtung Scharnhauser Park geradeaus über die Rinnenbachstraße fahren wollen. Da die Ampel ausgeschaltet war, ließ sie zunächst ein von rechts kommendes Auto, das nach links in die Hindenburgstraße einbiegen wollte, durchfahren und fuhr anschließend los. Dabei übersah sie jedoch einen vorfahrtsberechtigten VW Golf einer 44-Jährigen und kollidierte mit dem Wagen.

Die Unfallverursacherin und ihre zwei Mitfahrer wurden mit Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die VW-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den Autos entstand laut der Polizei ein Schaden in Höhe von etwa 25 000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe musste die Fahrbahn vom Bauhof gereinigt werden. Da der genaue Unfallhergang noch nicht abschließend geklärt werden konnte, werden Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/7091-3 beim Polizeirevier Filderstadt zu melden.

Der zweite Unfall an der Stelle

Bereits gegen 11.50 Uhr hatte sich an derselben Kreuzung ein Auffahrunfall mit einem Sachschaden in Höhe von 9000 Euro ereignet. Eine 39-jährige Dacia-Fahrerin war in der Hindenburgstraße auf einen Porsche aufgefahren, dessen 69 Jahre alter Fahrer an der Einmündung verkehrsbedingt halten musste. Die Unfallverursacherin zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst vor Ort versorgt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: