Die Polizei kann den 16-Jährigen und seine 14-Jährige Beifahrerin stoppen (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei liefert sich ein 16-Jähriger in Aalen. Der Grund: Er ist ohne Führerschein, mit geklauten Kennzeichen und Drogen im Gepäck unterwegs, als er einen Unfall baut.

Aalen - Ein 16-Jähriger ohne Führerschein hat in Aalen im Ostalbkreis am Samstag mit einem Auto einen Auffahrunfall verursacht und ist danach geflüchtet. Mit der Polizei lieferte er sich eine wilde Verfolgungsjagd, wie die Beamten am Sonntag mitteilten.

Dabei fuhr er gegen eine Leitplanke, ein Verkehrsschild und eine Mauer. Am Auto hatte er gestohlene Kennzeichen angebracht. Auf dem Beifahrersitz saß eine 14-Jährige. Die beiden warfen während ihrer Flucht Drogen aus dem fahrenden Auto. Die Polizei konnte den Wagen in Oberkochen stoppen. Gegen beide Jugendlichen wird nun ermittelt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 25.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: