Die Katze musste nach der Rettung erst einmal unter einer Wärmelampe bleiben, weil sie unterkühlt war. Foto: privat

Die Feuerwehr in Offenburg hat eine kleine Katze aus einer misslichen Lage befreit. Das Tier hockte in etwa vier Metern Tiefe in einem Kanalrohr fest und kam nicht mehr nach oben.

Offenburg - Eine kleine Katze ist in Offenburg in große Not geraten - und schließlich von der Feuerwehr gerettet worden. Mitarbeiter einer Diskothek hatten ein Wimmern in einem Kanalschacht gehört und schließlich das Kätzchen entdeckt, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte.

Das Tier hockte in etwa vier Metern Tiefe in einem Kanalrohr und fand keinen Ausweg. „Den Einsatzkräften gelang es nach einigen Anläufen und mehreren Litern Löschwasser, das etwa vier bis fünf Wochen alte Geschöpf aus dem Rohr zu spülen und aus seiner lebensgefährlichen Lage zu retten“, heißt es weiter in der Mitteilung. Eine Tierärztin versorgte das unterkühlte und erschöpfte Kätzchen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: