Carina Vogt auf dem Weg zu Gold Foto: AFP

Sie hat mehr WM-Titel als die Skisprung-Legenden Jens Weißflog oder Martin Schmitt: Carina Vogt aus Degenfeld. In unserer Bildergalerie zeigen wir die wichtigsten Stationen der außergewöhnlichen Karriere von Carina Vogt.

Seefeld - Es gibt große Namen im deutschen Skispringen. Helmut Recknagel, Hans-Georg Aschenbach, Jens Weißflog, Sven Hannawald, Martin Schmitt, Severin Freund, Andreas Wellinger, Markus Eisenbichler – um nur die zu nennen, die einem sofort in den Sinn kommen. Und die spätestens am Dienstagabend allesamt überflügelt worden sind. Carina Vogt (27), geboren in Schwäbisch Gmünd und Mitglied des SC Degenfeld, ist die Nummer eins im deutschen Skispringen, zumindest wenn man die Zahl der WM-Titel als Maßstab nimmt.

Denn Vogt ist seit den Winterspielen 2014 in Sotschi nicht nur die erste Olympiasiegerin im Skispringen, sie hat mittlerweile auch schon fünf Goldmedaillen bei Weltmeisterschaften gewonnen. Mehr als Martin Schmitt (4) oder Jens Weißflog (3).

In unserer Bildergalerie zeigen wir die wichtigsten Stationen der außergewöhnlichen Karriere von Carina Vogt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: