Noch nie war jemand für so viele Awards nominiert wie Drake (29). Dicht auf dessen Fersen ist ausgerechnet seine Freundin Rihanna (28). Foto: Invision

Ein Liebespärchen als Favorit, ein Rekord schon vor der Verleihung und eine Countrysängerin auf den Spuren von Megastar Taylor Swift: Am 20. November werden die American Music Awards 2016 verliehen.

Los Angeles - Schon vor der Verleihung der American Music Awards am 20. November im Nokia Theatre in Los Angeles bricht der kanadische Sänger Drake (29) einen Rekord: Er ist für insgesamt 13 Awards nominiert – das hat noch nie zuvor ein Künstler geschafft. Der „Too Good“-Sänger überholt damit den King of Pop. Michael Jackson (†50) war im Jahr 1984 für insgesamt elf der begehrten Trophäen nominiert.

Ein weiteres pikantes Detail bringen schon die Nominierungen: Am dichtesten auf den Fersen von Drake ist ausgerechnet seine Flamme Rihanna (28) mit sieben Nominierungen. Ob das wohl für aufgeheizte Stimmung bei den beiden Turteltäubchen sorgt? Nicht unbedingt. Denn die beiden sind sogar für ihre Zusammenarbeit in dem Lied „Work“ ist für zwei Awards nominiert.

Neben Drake und Rihanna sind die großen Favoriten in diesem Jahr Justin Bieber (22) und die britische Sängerin Adele (28). Aber auch Stars wie Beyoncé, The Weeknd und Selena Gomez sind für die wichtigen US-Musikpreise nominiert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: