Borussia Mönchengladbach verlor unglücklich beim VfL Wolfsburg. Foto: dpa/Ronny Hartmann

Oft hat es in dieser Saison bereits in der Nachspielzeit geklappt, doch seit Donnerstag erwischt es Borussia Mönchengladbach knüppeldick. Bereits zum zweiten Mal in Folge kassieren die Fohlen den entscheidenden Gegentreffer in der 90 Minute.

Wolfsburg - Borussia Mönchengladbach hat nach gut zwei Monaten die Tabellenführung der Fußball-Bundesliga abgegeben. Die Borussia verlor am Sonntag am 15. Spieltag 1:2 (1:1) beim VfL Wolfsburg und muss damit die Spitze RB Leipzig überlassen. Die Gladbacher hatten Platz eins am siebten Spieltag Anfang Oktober erobert.

Drei Tage nach dem überraschenden Aus in der Europa League versetzte Maximilian Arnold den Gästen mit seinem Tor in der Nachspielzeit erneut einen späten K.o., nachdem Xaver Schlager Wolfsburg in der 13. Minute in Führung gebracht hatte. Breel Embolo hatte zwischenzeitlich den Ausgleich für die Gäste erzielt (15.). Der VfL belegt mit nun 23 Punkten Rang acht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: