Umstrittenes Interview: Donald Trump, der designierte 45. Präsident der Vereinigten Staaten, mit Kai Diekmann Foto: Daniel Biskup/BILD/dpa

Das „Bild“-Interview mit Donald Trump sorgt auch im Netz für Aufsehen. Neben viel Kritik einerseits und lobenden Worten für den künftigen US-Präsidenten andererseits geraten die Medien ins Kreuzfeuer.

Stuttgart - Am Freitag tritt Donald Trump das Amt des US-Präsidenten an. Schon vorher sorgt ein Interview mit ihm für Furore.

Darin droht er deutschen Autobauern mit Strafzöllen, bezeichnet Angela Merkels Flüchtlingspolitik als katastrophalen Fehler und nennt die Nato „obsolet“.

Das Echo im Netz ist zweigeteilt. Einige User befürworten den Kurs des neuen Präsidenten.

Andere hingegen sind entsetzt:

Um TTIP mit Trump und die Rolle der EU drehen sich die Tweets dieser User.

In Zusammenhang mit Trump äußern manche aber auch Kritik an der Vorgehensweise der Medien und den Reaktionen der Netzgemeinde:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: