Edeka hat seine ersten zwei eigenen Bio-Fachmärkte eröffnet. (Symbolbild) Foto: dpa/Federico Gambarini

Edeka steigt mit einem eigenen Fachmarkt in das Bio-Geschäft ein. In Hamburg und Dinkelsbühl wurden die ersten beiden „Naturkind“-Filialen eröffnet.

Hamburg - Mit der Eröffnung des eigenen Bio-Fachmarktes „Naturkind“ steigt Deutschlands größter Lebensmittelhändler Edeka in das wachsende Bio-Geschäft ein. Am Donnerstag starten in Hamburg und Dinkelsbühl jeweils ein selbstständig geführter „Naturkind“-Biomarkt. Sie sollen vor allem Neugeschäft bringen: „Viele Bio-interessierte Verbraucher kaufen gezielt im Fachmarkt ein. Daher sind wir überzeugt, dass Naturkind einen neuen Kundenstamm erreichen kann“, sagte der Geschäftsführer von Edeka Nord, Stefan Giese, am Mittwoch in Hamburg.

Das Geschäft mit Lebensmitteln in Bio-Qualität boomt: Im vergangenen Jahr gaben die Bundesbürger nach Angaben des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft fast 11 Milliarden Euro für Bio-Lebensmittel aus, 5,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: