Die deutsche Nationalmannschaft spielt Anfang September in Stuttgart. Foto: dpa

Die deutsche Fußballnationalmannschaft wird zum Auftakt der Nations League gegen Spanien in Stuttgart spielen. Das gibt der DFB am Freitag bekannt.

Frankfurt/Main - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird seine nächsten Heimspiele in Stuttgart, Köln und Leipzig absolvieren. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag mit. Der Nations-League-Auftakt gegen Spanien (3. September) soll demnach in Stuttgart stattfinden, die weiteren Heimspiele gegen die Schweiz (13. Oktober) in Köln und die Ukraine (14. November) in Leipzig. Dies habe das DFB-Präsidium bereits bei seiner Sitzung im März beschlossen, hieß es. In Köln und Leipzig soll zudem jeweils noch ein Testspiel in diesem Herbst ausgetragen werden. Dies hatte Generalsekretär Friedrich Curtius zuvor dem „Sportbuzzer“ gesagt.

Offen ist wegen der Coronavirus-Pandemie weiter, ob der DFB für diese Spiele mit Zuschauern planen kann. „Meine Erwartung ist, dass wir ein Konzept entwickeln, das es uns im Herbst ermöglicht, vor Zuschauern zu spielen. Wir bringen hier unsere Expertise ein und stehen weiterhin in engem Austausch mit den Gesundheitsbehörden“, sagte Curtius. 

Es sei in diesem Zusammenhang auch von Vorteil, im Oktober und November jeweils zwei Heimspiele am gleichen Ort auszutragen, fügte der Funktionär an. DFB-Direktor Oliver Bierhoff sagte: „Mit der Auswahl der Spielorte vermeiden wir unnötige Reisen, schonen die Gesundheit der Spieler und haben natürlich auch das Thema der Belastungssteuerung im Blick.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: