Fürstin Charlène und Fürst Albert von Monaco mit den Zwillingen Jacques und Gabriella bei den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag. Foto: Getty Images Europe

Der Nationalfeiertag am 19. November ist ein Pflichttermin für die Fürstenfamilie. Diesmal stahl die junge Monegassen-Generation allen die Schau: Prinz Jacques zeigte seinen größten Schatz.

Monte Carlo - Mit öffentlichen Auftritten ihrer Zwillinge gehen Fürst Albert II. und Fürstin Charlène von Monaco schon immer sparsam um. So zeigten sich die fast vierjährigen Zwillinge Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella am Nationalfeiertag des Zwergstaats an der Mittelmeerküste auch nur kurz am Balkon des Palasts.

Noch mehr Neues von den Royals

Thronfolger Jacques zeigte dem Volk seinen vermutlich größten Schatz: Eine Actionfigur.

Die Monegassen konnten auch einen Blick auf die jüngste Generation der Herrscherfamilie erhaschen: Pierre Casiraghi, der Sohn von Charlènes Schwägerin Prinzessin Caroline, und seine Frau Beatrice hatten den kleinen Stefano im Schlepptau. Andrea Casiraghi und seine Frau Tatiana hatten India und Alexandra dabei. Die Mini-Monegassen verfolgten gespannt das Treiben im Ehrenhof des Schlosses.

Charlotte Casiraghi zeigte sich nicht

Eine schwänzte den Pflichttermin: Charlotte Casiraghi. Die 32-Jährige hat allerdings einen guten Grund – sie ist Ende Oktober noch einmal Mutter geworden.

Prinzessin Caroline, die Schwester des Fürsten, hat inzwischen sieben Enkelkinder.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: