10.000 Narren haben am Wochenende Bad Cannstatt zur Hochburg der Fastnacht gemacht. Der Höhepunkt ist der große Umzug am Sonntag gewesen. Wir zeigen das Ereignis im Video.

Stuttgart - Bad Cannstatt als Zentrum der schwäbisch-alemannischen Fastnacht: Rund 10 000 Narren und zahlreiche Zuschauer haben am Wochenende in dem Stuttgarter Stadtbezirk ausgelassen die Fünfte Jahreszeit gefeiert. Ein großer Umzug am Sonntag war der Höhepunkt des 24. Treffens der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN), das bereits am Freitagabend begonnen hatte. Nach Angaben der Veranstalter - dem Bad Cannstatter Kübelesmarkt - waren 68 Mitgliedszünfte und vier Partner-Zünfte aus Baden-Württemberg, Bayern und der Schweiz in die Landeshauptstadt gekommen.

Lesen Sie hier: Die schönsten Bilder vom Narrentreffen am Samstag

Bereits am Sonntagmorgen hätten die Narren einen ökumenischen Gottesdienst abgehalten und sich mit einem Frühschoppenkonzert eingestimmt, berichtete ein Kübelesmarkt-Sprecher. Der Narrenumzug habe dann ein „unbeschreiblich farbenfrohes Bild“ abgegeben. „Die Straßen sind proppenvoll, die Leute sind begeistert“, sagte er.

Die Narrentreffen der VSAN finden nur alle vier Jahre statt - zum ersten Mal vor 91 Jahren in Villingen (1929). Dementsprechend umfassend ist die Vorbereitung: Dem Treffen in Bad Cannstatt seien unzählige Arbeitsstunden in knapp drei Jahren, 13 Ausschüsse und viele Sitzungen vorausgegangen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: