Schauspielerin Jennifer Lawrence ist Opfer des Hacker-Angriffs geworden. Foto: Invision

Im Nacktfoto-Skandal um US-Promis muss ein 26 Jähriger in Haft. Der Täter hatte sich monatelang illegal Zugang zu Cloud-Diensten von Prominenten wie Jennifer Lawrence oder Kate Upton verschafft.

Bridgeport - Ein Mann aus Connecticut muss nach einem Hackerangriff auf Prominente wie Jennifer Lawrence, Kirsten Dunst und Kate Upton acht Monate lang ins Gefängnis. Die folgenden drei Jahre müsse er sich regelmäßig bei den Behörden melden und 60 Stunden Sozialdienst ableisten, urteilte ein Gericht in Bridgeport.

Der Mann war einer von insgesamt vier, die 2014 im Zuge des Hackerskandals um private Nacktaufnahmen der Künstlerinnen festgenommen worden waren. Er hatte mehr als 200 iCloud-Konten angegriffen und dafür Phishing-E-Mails verwendet. Diese sahen so aus, als stammten sie von Apple und forderten Nutzer zur Angabe ihrer Nutzernamen und Passwörter auf.

Sehen Sie im Video: Wie konnte der Hacker sich Zugriff auf die Videos und Fotos verschaffen?

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: